Holzpellets

was muss ich beachten?

Beim Kauf von Pellets sollte man darauf achten, dass die Pellets der DIN 51731, der DIN plus oder der ÖNORM M 7135 entsprechen. Das gewährleistet, das sich keine schädlichen Verunreinigungen in den Pellets befinden (z.B. Leim, Lack, etc).

Der Preis für Pellets kann von Anbieter zu Anbieter variieren, abhängig von Liefermenge und Verpackung. Sackware z.B. ist teurer als lose Pellets. Klären Sie folgende Punkte mit Ihrem Händler ab:

  • Mindestabnahmemenge
  • Preis in Abhängigkeit der Liefermenge (Mengenrabbat?)
  • zusätzliche Transportkosten
  • zusätzliche Einblaspauschale bei Lieferung mit Pumpwagen

Achtung: Die Heizungsanlage muss 3 Stunden vor Befüllen des Lagerraums abgeschaltet werden!

Hier einige Faustregeln zur Überprüfung der Pelletsqualität
  • Je glänzender und glatter die Pelletsoberfläche, desto besser die Qualität
  • Je weniger Längs- und Querrisse die Pelletsoberfläche aufweist, desto besser ist die Qualität der Pellets
  • Je geringer der Staubanteil der Pelletslieferung ist, desto besser die Qualität der Pellets
  • Je einheitlicher die Stückgröße der Pellets, desto besser die Qualität der Lieferung

Testen Sie die Qualität selbst:

Geben Sie einige Pelltes in ein Glas Wasser. Bleibt die Verfärbung auch nach längerer Wartezeit bestehen spricht dies für Zusatzstoffe in den Pellets, die nicht sein dürften.

Der beliebte Hinweis, das Pellets im Wasser untergehen sollten stimmt, eignet sich aber nicht zum Qualitätstest, da dies auch Pellets von geringer Qualität tun.

 

Infos anfordern
Übersicht